Hofer Regionalverkaufsleiter Verantwortung von Beginn an

Der Einstieg in die Tätigkeit des Regionalverkaufsleiters erfolgt strukturiert und in angemessener Zeit. So unterstützen wir unsere neu gewonnenen Führungskräfte bestmöglich beim Übernehmen der Verantwortung.   

In einer achtmonatigen Einarbeitungsphase wird relevantes Wissen aufgebaut. Die Einarbeitung findet on the Job statt, um die Kerntätigkeiten im Verkauf intensiv kennenzulernen. Das umfasst auch einen mehrwöchigen Einsatz in der Funktion des Filialleiters/der Filialleiterin. Das Kennenlernen der Filialabläufe und -prozesse aus nächster Nähe, bildet die Grundlage für spätere Entscheidungsfindungen. Erfahrene Kolleg/inn/en und Vorgesetzte unterstützen in der Einarbeitungszeit und geben wertvolles Wissen weiter. Zudem wird die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit mit den Unternehmensbereichen Einkauf, Filialentwicklung, Logistik und Verwaltung kennengelernt.

Die Möglichkeit, regelmäßig Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen sowohl unter Kolleg/inn/en als auch mit den direkten Vorgesetzten, ist uns ein besonderes Anliegen. Der Austausch wird in regelmäßigen Besprechungen in der Zentrale und im Rahmen von Schulungen und Trainings zusätzlich forciert. Teamwork und ein respektvolles Miteinander werden dabei groß geschrieben.

Den theoretischen Rahmen bilden spezielle Aus- und Weiterbildungsprogramme der HOFER AKADEMIE, die über die Einarbeitungsphase hinaus den Karriereweg des Regionalverkaufsleiters/der Regionalverkaufsleiterin begleiten.

Die Einarbeitungsphase endet mit der eigenverantwortlichen Übernahme der Filialen.